Es gibt manche Teile, die man sich erst mehrmals im Laden anschauen geht, bevor der Funke richtig überspringt. Sie fallen einem zwar sofort ins Auge, doch sie brauchen etwas Zeit, bis sie einen komplett erobern. So ging es mir mit den Shorts von Scotch & Soda. Tolles Muster, super Schnitt – aber trotzdem war ich mir nicht sicher. Als bei meinem dritten Besuch im Geschäft auf einmal noch die passende College-Jacke bei den Shorts hing, war mir endlich klar: Dieses Outfit muss ich haben!

Kaisers-neue-Kleider-Männermode-Blog-Fashion-Scotch&Soda-Flamingo-Shorts-College-Jacke-Sandalen-SummerKaisers-neue-Kleider-Männermode-Blog-Fashion-Scotch&Soda-Flamingo-Shorts-College-Jacke-Sandalen-Summer

Summer Feeling

Das niederländische Fashion-Label Scotch & Soda ist bekannt für sommerliche Looks und lässige Kleidung. Diese Kombination aus eleganten Shorts und cooler College-Jacke überzeugt durch den Schnitt und natürlich durch das auffallende Muster: Das „Trendtier“ des Sommers ist der Flamingo – und dieser findet sich in zahlreicher Wiederholung als Stickerei auf Shorts und Jacke. Dabei wirkt das Muster nicht zu bunt, das Pink der Flamingos wird durch dunkles Blau und warmes Gold perfekt ergänzt. Die Ärmel der College-Jacke sind einfarbig blau und sorgen mit den schwarzen Bündchen für zeitgemäßen Streetstyle.

Zu der Scotch & Soda Kombi trage ich ein schwarzes Basic-Shirt und farblich passende Sandalen. Die blauen Römersandalen sind von Fracap und lassen sich perfekt zum Look kombinieren. Die traditionelle italienische Schuhmanufaktur steht für außergewöhnliche Modelle und höchste Qualität. Also genau die richtigen Schuhe zu dem Flamingo-Look und für eine stilvolle Großstadtsafari.

Kaisers-neue-Kleider-Männermode-Blog-Fashion-Scotch&Soda-Flamingo-Shorts-College-Jacke-Sandalen-SummerKaisers-neue-Kleider-Männermode-Blog-Fashion-Scotch&Soda-Flamingo-Shorts-College-Jacke-Sandalen-SummerKaisers-neue-Kleider-Männermode-Blog-Fashion-Scotch&Soda-Flamingo-Shorts-College-Jacke-Sandalen-SummerKaisers-neue-Kleider-Männermode-Blog-Fashion-Scotch&Soda-Flamingo-Shorts-College-Jacke-Sandalen-SummerKaisers-neue-Kleider-Männermode-Blog-Fashion-Scotch&Soda-Flamingo-Shorts-College-Jacke-Sandalen-Summer

Shopt the look:
College-Jacke:
 Scotch & Soda | Shorts: Scotch & Soda | Basic-Shirt: Selected Homme | Römersandalen: Fracap | Sonnenbrille: Emporio Armani

Photos by Vivien Dorbandt

12 replies on “Outfit | Summer Feeling mit Flamingo-Muster

  1. Zuallererst: du hast wieder sehr viel Trendmut bewiesen! Dafür solltest du unbedingt Extrapunkte bekommen.
    Ansonsten: Kann man so durchaus tragen, gefällt mir persönlich aber schlicht und ergreifend (leider) nicht.

    Ich geh’s mal von oben nach unten durch: die Brille? Suuuuper! Liebe! Passt zu dir, zum Outfit, macht das Outfit wieder gut, steht dir wunderbar. (Ich spüre Brillen-Neid im Anflug.) Zu diesem Outfit hätte mir ein Manbun vermutlich besser gefallen und sommerlicher gewirkt, als die offenen Haare, aber nachdem ich eine große Liebhaberin langer, offener Haare bin, werde ich mich hüten, gegen die Half-up-Frisur zu schreiben. Manbun wäre nur… noch cooler gewesen.
    Weiter abwärts, die Jacke, okay, die kann man lassen. Passt natürlich absolut dazu, fände ich an schwarzen Jeans wirkungsvoller, gute Passform, alles fein. Am Stoff mag ich die optische Qualität, den leichten Glanz und dass der Hintergrund dunkelblau ist und damit die restlichen Farben gut unterstützt. Schwarze wäre hier schon platt gewesen, so lebt er aber richtig. Bomberschnitt ist cool und trendig – check, check, passt auch!
    Zusammen mit der Hose ergibt die Jacke den (mir persönlich etwas verhassten) Tapeten-Look, ein Siebziger-Überbleibsel, das ich schon an Wänden nicht gut fand – daher würde ich mich auch nicht freiwillig darin einwickeln. Trotz des modernen Flamingotieres sehe ich hier einfach zu viel 70er-Farbexplosion im Tapetenformat, aber das ist auch nur mein Kopf, der daran schuld ist. Irgendwie fetzt es mit den Farben nämlich total, und ich glaube, zu verstehen, was dich an diesem Ensemble gereizt hat! (Wirkt auch bei mir, obwohl ich rosa und gelb/Gold nicht mag. Ich hätt’s auch zumindest in die Umkleide mitgenommen!)
    Die Hose bricht das Outfit für mich. Ich komme mit der Länge nicht klar, kann mich damit noch immer nicht anfreunden, und das, obwohl sie weder neu noch grundverkehrt wäre. Die ganze Hose wirkt halt einfach nur wie… eine Mischung aus Boxershorts (das Muster, die Länge) und Radlerhose (die Weite, der Schnitt) auf mich. Dieser Eindruck wird im Foto, wo du die Jacke in der Hand trägst, für mich bestätigt. Die Hose ordne ich somit unter solo untragbar ein, und denke mir: zum Glück gibt’s die Jacke! Die Schuhe sind leider auch gar nicht meins, zwar sommerlich, okay, aber da hätte ich die Sandalen aus dem Azteken-Outfit viel besser gefunden. Diese hier haben leider einen Altherrenstil, der mir weder an meinem Vater, noch an hübschen jungen Modelbeinen gefällt, nichts für’s Outfit tut, und bei höheren Temperaturen wahrscheinlich auch noch heißer sind, als sie aussehen.

    In Summe: behalt die Jacke, und gib mir die Brille! Die anderen Stücke können ruhig im Geschäft auf jemanden warten, der Altherrenfüße und eine ungesunde Vorliebe für Radlerhosen aus festem Stoff hat 😉

    1. Danke Vivien. Du hast dich ja wirklich ausführlich mit dem Look beschäftigt! Es ist eben eine super aufeinander abgestimmte Kombination, die so sicher nicht jedermanns Sache ist. Allerdings wirkt das Muster wirklich nicht retro, sondern kommt modern und edel daher. Und auch meine Sandalen muss ich verteidigen: Sie sind bequem, luftig und richtig modisch. Die haben in meinen Augen mit „Altherrenstil“ wirklich rein gar nichts gemeinsam 😉 Über die Hosenlänge lass ich mit mir diskutieren. Ich jedenfalls mag sie so. LG, Maik.

  2. Also ich bin total begeistert von deinem Look und dann noch die Flamingos dazu, einfach toll. Die Jacke würde ich am liebsten gleich selber anziehen. Wenn ich deinen Blog so betrachte, kommen mir meine Basic-Outfits richtig langweilig vor 😉 Da kann man sich einiges von dir absehen!! Ganz liebe Grüße Iris von http://www.sprinzeminze.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.